Vanillekipferl

Die Fleckfabrik…hat einen sehr hohen Vanillekipferlverbrauch. Kein Wunder – bei dem Geschmack!

Vanillekipferl sind sicherlich DIE Weihnachtskekse. Immerhin gibt es in der Vorweihnachtszeit im Supermarkt fertige Keksteller zu kaufen UND Vanillekipferlpackungen. Das ist doch schon recht aussagekräftig! Bis jetzt bin ich noch nicht drauf gekommen, ob „echte“ Vanillekipferl nun klein oder groß und rund oder eher flach sind. Aber ich glaube, da ist sich niemand so recht einig…falls es doch wer weiß, freue ich mich über eure Nachricht!

Nun zum Rezept (ausreichend für etwa die halbe Vorweihnachtszeit 😉

  • 100 g Nüsse gemahlen
  • 250g Buchweizenmehl
  • 70g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 1 Msp. Vanille
  • 200g Butter (Naturli) oder Kokosöl
  • 2 Eigelb

Zu erst die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Dann die Butter (sehr weich) und die Eigelb zugeben und den Teig so lange kneten, bis eine schöne, runde Kugel entsteht. Fall ihr Kokosöl verwendet und es nicht so cremig-weich wie Butter hinbekommt, könnt ihr es auch schmelzen. Allerdings muss der Teig dann länger rasten, dass er die richtige Konsistenz bekommt. Einen mit Kokosöl zubereiteten Teig würde ich nicht in den Kühlschrank geben, da ich eher von ungeduldiger Natur bin und es EWIG dauert, bis der Teig wieder weich wird! Ansonsten sollte der Teig 1-2 Stunden rasten.

Dann aus dem Teig Stück für Stück gleichmäßige Schlagen rollen (auf leicht bemehlter Arbeitsfläche) und Vanillekipferl daraus formen. Durch die Flohsamenschalen wird dieser Vorgang zum Genuss!

Die Kipferl bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Am besten immer wieder in den Ofen schauen und rausholen, sobald sich die Spitzen dunkel zu verfärben beginnen.
Achtung! Erst vollständig auskühlen lassen, da sie ansonsten zerfallen! Bei Teig mit Kokosöl dauert das manchmal sogar über Nacht, da die Kipferl zerbröseln, solange das Kokosöl nicht ausgehärtet ist!

Wer die Vanillekipferl traditionsgemäß in Staubzucker „wuzeln“ will, kann dazu entweder Birkenzucker (Achtung! Auf die Qualität achten – echter Birkenzucker wird aus Birken und Ahorn gewonnen, billiger aus Mais)oder Kokosblütenzucker mit Vanille im Smoothiemaker/ in der Küchenmaschine mixen, bis ein feines Pulver entsteht. Kokosblütenzucker ist natürlich dunkler.
Kokosblütenzucker mische ich auch gerne mit einer ordentlichen Portion Zimt, dann gibt’s auch Zimtkipferl.

Veröffentlicht von kernölfleck

Erfahre hier Vieles über mein Leben als Fleckentfernerin. Lerne meine GLUTENFREIEN, ZUCKERFREIEN, MILCHPRODUKTFREIEN Rezepte kennen, vollkommen frei von Ersatzprodukten und Mehlmischungen. Ich bin der Meinung, wir sollten ALLES Essen können, das gut schmeckt, es muss aber gleichzeitig einen Mehrwert für unsere Gesundheit haben. Oder würdest du deinen Benziner mit Diesel füttern, bloß weil er billiger ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: