Krümelmonster-Kekse

Die Fleckfabrik…streitet sich um den letzten Keks!

Diese Kekse sind genau DAS, was ich im Kopf hab, wenn ich das Wort Keks höre. Bei Schokokeks, Müslikeks, Weihnachtskeks, usw hat man durch den Namen ja schon ein gewisses Bild vor Augen. Aber klassische Kekse (wenn man von Butterkeksen absieht), sind für mich einfach diese hellen, runden Dinger, die auf den ersten Blick unscheinbar wirken. Butterkekse sind genau so (nur eckig), aber die bleiben es auch, wenn man hineinbeißt. Wenn man aber in diese Kekse beißt…dann erlebt man ein wahres Wunder! Ich will mich und euch gar nicht mehr lange mit Beschreibungen aufhalten – probiert sie einfach! Dann wisst ihr, was ich meine. Diese Kekse sind übrigens sehr schnell zubereitet! Von der Idee Kekse zu backen, bis zum Genuss vergehen knappe 30 Minuten, wenn man alle Zutaten zu Hause hat (-;
Wer nicht so gerne unscheinbare Kekse mag, kann sie ja einfach mit Schokolade verzieren.

Rezept (für etwa zwei Blech):

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Pfeilwurzelmehl
  • 2 TL Spekulatiusgewürz (Zimt, Kardamom, Nelken, Macis, Vanille…)
  • 1/4 TL Weinstein-Backpulver
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 1/2 Tasse geschmolzenes Kokosfett
  • 2 EL geschmolzene Kakaobutter
  • 1/3 Tasse Agavendicksaft

Kokosfett und Kakaobutter gemeinsam schmelzen. In der Zwischenzeit die trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen, Agavendicksaft und Fett zugeben und verrühren. Falls der Teig zu flüssig ist, einfach noch einen EL Flohsamenschalen zugeben. Kurz quellen lassen!
Der Teig ist nicht wirklich flüssig aber auch nicht stichfest. Irgendwas dazwischen eben.
Mit einem EL kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, dabei einen Abstand von ca. 7 cm einhalten, da die Kekse noch ein wenig größer werden.
Die Kekse bei 160° ca 12 bis 14 Minuten backen. Sie sind fertig, wenn die Ränder sich golden verfärben.
Aus dem Ofen nehmen und einige Minuten am Blech auskühlen lassen, da sie sonst zerfallen.
Danach entweder schnell in eine Dose füllen (erst, wenn sie vollständig ausgekühlt sind!) oder gleich neue backen, da sie sonst bestimmt aufgegessen sind.

Veröffentlicht von kernölfleck

Erfahre hier Vieles über mein Leben als Fleckentfernerin. Lerne meine GLUTENFREIEN, ZUCKERFREIEN, MILCHPRODUKTFREIEN Rezepte kennen, vollkommen frei von Ersatzprodukten und Mehlmischungen. Ich bin der Meinung, wir sollten ALLES Essen können, das gut schmeckt, es muss aber gleichzeitig einen Mehrwert für unsere Gesundheit haben. Oder würdest du deinen Benziner mit Diesel füttern, bloß weil er billiger ist?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: